Bei Zahnfehlstellung herausnehmbare oder festsitzende Zahnspangen vom Kieferorthopäden

Zahnspangen für den Erhalt der Zähne und nicht zuletzt des Selbstbewusstseins

Bei einer Zahnfehlstellung kann es sich um Fehlstellungen einzelner Zähne oder ganzer Zahngruppen des Oberkiefers und/oder Unterkiefers handeln. Die Kieferorthopädie bietet in diesen Fällen verschiedene Therapien mit herausnehmbaren oder festsitzenden Behandlungen (Zahnspangen). Sie alle dienen dem Ziel, die Funktion und Ästhetik individuell zu verbessern.

Nach einer Zahnregulierung können die neu positionierten Zähne wieder vollständig belastet werden, was wesentlich zur Zahnerhaltung beiträgt. Darüber hinaus verbessert sich durch eine optimierte Kaufunktion die Verdauung. Und auch eventuelle logopädische Sprachprobleme werden durch eine geschlossene Zahnreihe leichter gelöst. Solange der Zahnhalteapparat eines Zahnes noch ausreichend gut erhalten ist, kann bis ins hohe Alter eine Zahnfehlstellungskorrektur mit einer herausnehmbaren oder festsitzenden Behandlung vorgenommen werden.

Letztlich ergibt sich neben den positiven zahnmedizinischen Aspekten dank der schönen Zähne und einem ästhetisch ansprechenden Lächeln auch eine Steigerung des Selbstbewusstseins des Patienten.

Zahnarztpraxis und Kieferorthopäde in München für makellose Zähne