Herausnehmbare Kunststoffspangen vom Kieferorthopäden zur Stabilisierung des Zahnbogens

Herausnehmbare Spangen helfen dem Kieferorthopäden neue Bisslagenverhältnisse zu stabilisieren.

Herausnehmbare Kunststoffspangen können den gesamten Zahnbogen eines Kiefers stabilisieren. Für den festen Halt der Retentionsspangen sorgen Drahtelemente. Im ersten Jahr der Retention müssen die Retentionsspangen jede Nacht getragen werden. Ab dem zweiten Retentionsjahr können die Retentionsspangen allmählich, je nach Ausgangssituation, langsam abgesetzt werden.

kieferorthopädische KunststoffspangeEhemals vorhandene und bereits kieferorthopädisch korrigierte Zahnstellungs-Höhenunterschiede oder ausgeprägte Zahndrehstände lassen sich mit den herausnehmbaren Retentionsspangen nur schlecht stabilisieren.
Dafür stabilisieren diese Spangen gut die Geschlossenheit von Zahnbögen, wenn diese ursprünglich lückig waren oder aus Platzmangel Zähne innerhalb der Zahnreihen gezogen werden mussten.

Mit Retentionsspangen im Oberkiefer und Unterkiefer lassen sich bei zusätzlicher Verwendung von Gummizügen neu geschaffene Bisslagenverhältnisse gut stabilisieren. Herausnehmbare Retentionsspangen stabilisieren auch ausgesprochen gut die Zahnbogenbreiten.

Die Kosten für herausnehmbare Retentionsspangen werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Zahnarztpraxis und Kieferorthopäde in München für makellose Zähne